Out of Ideas
**Ungerechtigkeit**

Mit Ungerechtigkeiten kann man sich abfinden, oder eher, man MUSS sich damit abfinden, ob man will oder nicht.

2006 führte mein Weg mich das erste mal zu Personen, bei denen ich Hilfe finden konnte. Die Jugendberatungsstelle war damals mein einziger Halt.

Als Anke damals, 2008, aufhörte dort zu arbeiten verlor ich den Halt.

Mai 2007 war ich das erste mal für länger in einer Klinik. Nach einem Monat brach ich ab, weil ich einfach überfordert war, mit all den Informationen die ich bekam, über mich.

Als meine Vertrauensperson mich fallen lies, ging ich wieder zurück...nochmal für 2 Monate. Es war quasi unter Zwang, sonst hätte ich nicht zu Anke zurück gedurft...!

Mai 2008 kam dann der Suizidversuch. 6 Monate Klinik. Bis ich „rausgeschmissen“ wurde, weil ich eine eigene Meinung entwickelt habe, und versuchte eigene Entscheidungen zu treffen.

Zwischendurch 2008 lernte ich Frau Weber kennen...Im Erstgespräch sagte sie mir, dass ich ihr wohl zu anstrengend bin. Da hatte sich die Sache für mich natürlich erledigt.

Oktober 2008 kam ich dann zu meiner jetzigen Psychologin.

Bis Ende Mai 2010 werde ich noch bei ihr sein, dann ist diese Therapie beendet, dank meiner Krankenkasse. Wir konnten quasi nicht richtig arbeiten, weil wir auch mehr damit beschäftigt waren um den Therapieplatz zu kämpfen als alles andere.

Kann man verstehen, dass ich erstmal keine Lust mehr habe auf Therapie?

Entweder ich war zu anstrengend, oder ich wurde rum gereicht, oder rausgeschmissen.

Ich will nicht mehr der Sündenbock sein, mit dem man alles machen kann...den man rumschubsen kann, wie es einem grad in den Kram passt...!

Vielleicht ist das ein gewisser Trotz...aber ich kann das so nicht mehr...

Ich bin froh, dass ich im Mai noch bei meiner Psychologin bin...
Weil der Mai, ein scheiß Monat ist...ein Monat vor dem ich riesige Angst habe...

Immer wenn was passiert, dann ist es im Mai gewesen...

Und nein...ich bin lange nicht mehr so cool, wie ich nach außen hin tue...

Und mich belastet das mehr, als ich zugeben will, was die letzten Jahre im Mai gewesen ist...

Ich bin gespannt, ob ich diesen Mai, wieder dem Tod von der Schüppe springe...

Ich hoffe...und ja ich bete (auch wenn ich nicht dran glaube)...dass ich diesmal unbeschadet, aus diesem scheiß Monat raus komme.....

Ich habe Angst...aber ich muss dadurch...

Am 17.05. könnte ich rein theoretisch einen Tagesklinikplatz haben...den sage ich ab...

Ich will auch nicht mehr im Mai, in einer scheiß Klinik sitzen...

Ich hab keinen Bock mehr da drauf...

Es macht mich wahnsinnig... :-(

1.5.10 18:47
 
Letzte Einträge: **Minenfeld der Gesellschaft**, **TRIGGER**, **Ich und Ich - Zwei Leben in einer Hülle**, **Im Land der Tränen**, Bin umgezogen!!! SEELENHÄLFTE!!!!
Gratis bloggen bei
myblog.de

© 2008 Free Template by MyBlog Layoutdealer. Design by Svenya - All rights reserved.